Posts in Kategorie: krise des finanzsystems

Dollar 2018 – Ende als Weltleitwährung

2018 beginnt die Ablösung der US-Dollar als Weltleitwährung

Wir berichten hier seit Jahren über die zielgerichteten Vorbereitungshandlungen Chinas und Russlands. Nun wird zum KO-Schlag angesetzt, nicht in Form eines weitausholenden, in Box-Fachkreisen so bezeichneten “Heumachers”, nein, es ist ein kurz geschlagener aber heftiger finaler Schlag.

HINTERGRUND

Die gegenwärtige, im Gefolge

Weiter lesen

Monsterinflation oder Währungsreform

Kjell Nyborg *** untersuchte im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes 2001 vier Monate bei der EZB in Frankfurt die Auktionsmethoden, mit denen die EZB Zentralbankgeld leihweise unter den Banken versteigert. Weil die Banken der EZB im Gegenzug Sicherheiten stellen müssen, beschäftigte sich Nyborg auch mit den Regeln für diese

Weiter lesen

Crash Warnungen häufen sich

Der Internationale Währungsfonds (IWF) warnt in seinem aktuellen “Financial Stability Report” vor neuen Risiken für das globale Finanzsystem. Vor allem Europas Banken machen den Experten Sorgen: Die Geschäftsmodelle seien überholt, die Schuldenlast erdrückend.

Im Prinzip sieht der Fonds die Finanzinstitute von allen Seiten in Bedrängnis:

  1. Schwaches Wachstum,
  2. chronisch niedrige Zinsen,
  3. immer strengere Vorgaben

    Weiter lesen

Sommer des Schocks

Sommer des Schocks – Schwarzer Schwan in Sichtweite

Vermögensmanager, Volkswirte und EZB warnen vor heißen Wochen an Europas Börsen. Profis sorgen bereits vor. Und ziehen Milliarden ab.

Panikmache der Internetkanzlei? – Nein, das schrieb am 27. Mai das Handelsblatt.

Wenn der Chefanlagestratege der Bank of America Merrill Lynch,

Weiter lesen

Vor dem Knockout: USA & Dollar

Der US-Dollar stellt die Weltleitwährung.
Die USA können sich mithin in dieser Währung folgenlos verschulden, und zwar bis über beide Ohren verschulden. Denn notfalls haben sie die Macht, durch die eigene Notenbankpresse den Wert dieser Währung auszuhöhlen.

Dies nur als Vorabbemerkung.

Betrachten wir die Entwicklung des Netto-Auslandsvermögens

Weiter lesen

RBS schlägt Alarm

Alles ganz schnell verkaufen

Die britische Royal Bank of Scotland (RBS) schlägt Alarm.

“Alles verkaufen”

so der dringende Rat.

Die Deflationskrise stehe vor der Tür. Bei Anleihen wie Staatsanleihen gehe es nur noch darum, sein Kapital als solches wieder zurückzubekommen, um Kapitalrendite könne es nicht mehr gehen.

“In

Weiter lesen

Schmetterlings-Effekt

Die Chancen für ein Chaos sind grösser denn je.

Das meint auch Nomi Prins. Nomi Prins ist nicht irgendwer. Sie lernte das Börsen-Know-how von der Pike auf. Mit 19 Jahren stieg sie bei der heutigen US-Grossbank J.P. Morgan ein und arbeitete bei den mittlerweile untergegangenen Investmentbanken

Weiter lesen

Geldpolitisches „Hotel California“

Haben wir im Dezember 2015 eine Wende in der Geldpolitik der USA gesehen?

Es wäre eine ausserordentlich „grosszügige“ Beurteilung, die Aktion des Fed-Offenmarktausschusses (FOMC) als “Straffung” zu bezeichnen.

Das Fed kontrolliert unverändert ein Portfolio von Anleihen und Obligationen im Wert von mehreren Billionen

Weiter lesen

Deutsche Bank: “Schwere Verwerfungen im Finanzsystem”

Die Deutsche Bank reagiert auf die bevorstehende Ablösung der US-Dollar als Weltleitwährung ab dem kommenden Jahr 2018.

Ökonomen der Deutschen Bank um Jim Reid, den globalen Kreditstrategen der Bank, haben sich mit der heiklen Frage beschäftigt, ob der Welt schon bald wieder eine Finanzkrise bevorstehen könnte.

Zwar benennt die

Weiter lesen

Wie funktioniert eine Währungsreform ?

Was passiert bei einer Währungsreform?

Das haben wir in Deutschland 1948 schon einmal erlebt.

Viel anders wird das auch nicht ablaufen, wenn das gegenwärtige Finanzsystem kollabiert.

Schauen wir uns deshalb einfach an, wie sich das alles 1948 in Deutschland abspielte, und ziehen wir daraus unsere Lehren.

  1. Die Umstellung erfolgte

    Weiter lesen

Crash – Wir hatten gewarnt

Es scheint nun wirklich einiges auf uns zuzukommen. Die Warnung der britischen RBS

„alles sofort verkaufen!“

haben wir gerade erst – und noch rechtzeitig – bekanntgemacht (siehe hier).

Diese spezielle Warnung war bis 15. Januar aber augenscheinlich nicht in Deutschlands Medien angekommen. Oder sie wurde von

Weiter lesen

Totentanz der Aktienmärkte

„Solange die Musik spielt, muss man tanzen“.

Das sagte im Jahr 2007 Chuck Prince als Chef der US-Bank Citigroup.

Die Immobilienkrise hatte die Welt bereits erfasst, die Börsen feierten aber noch Kursfeuerwerke.

Und heute?

Die Unternehmen lassen ihre Aktien tanzen. Die Weltkonjunktur schwächelt, aber sie befeuern ihre Kurse selbst

Weiter lesen

Alarm für Bondmärkte

Wir sehen ernste Probleme auf die Kreditmärkte zukommen.

Ein neuer fataler Zyklus hat eingesetzt. Wir beobachten das Einsetzen ausbleibender Bedienungen von Krediten.

Werfen wir einen Blick auf den sog. High-Yield Corporate-Bond Market, also auf den Junk-Bond Markt, in den viele investiert haben, um überhaupt noch

Weiter lesen