Posts in Kategorie: crypto_news

Bitcoin Höhenrausch & die Schweiz

Bitcoin hat die Marke von USD 6.000,00 am 20. Oktober geknackt.

Natürlich wird es weiter auf und ab gehen, insbesondere nach historischen Höchstständen geht es rein technisch im Regelfall wieder leicht abwärts – aber die Gundtendenz ist wohl weiter aufwärts.

Die althergebrachten Banken bekommen allmählich Anfälle von Fussschweiss. Mit

Weiter lesen

Tokio ist Hauptstadt des Bitcoin

Viele Bitcoin-Unternehmen haben ihren Standort jüngst nach Japan verlagert, natürlich vor allem nach Tokio.

Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, ist unter diesen Unternehmen auch der Anbieter „bitflyer“, der nach eigenen Angaben Dienstleistungen für mehr als 800.000 Kunden anbietet.
Japan treibt den Handel mit der virtuellen Währung Bitcoin machtvoll weiter

Weiter lesen

16.6 Millionen Bitcoin schon im Umlauf

Die Technik von Bitcoin sieht bekanntlich vor, dass möglichst alle zehn Minuten die von den Teilnehmern durchgeführten Zahlungen in einem Block zusammengefasst und registriert werden.

Jeder neue Block schließt an den vorherigen an, in der Kette – der Blockchain – sind alle Zahlungen transparent, Manipulationen fliegen sofort auf.

Jeder Block führt

Weiter lesen

Dimon kauft nun selbst Bitcoin

Kurz nach der Kritik an Bitcoin kaufte Jamie Dimons JP Morgan, der er als CEO vorsteht, einen grossen Block an Bitcoin.

Aus dem abgebildeten Screenshot ergibt sich der Kauf, weil die Käufer beim schwedischen  “XBT Provider” publiziert werden, die die höchsten Beträge in Bitcoin investieren.

Es kann nicht ausgeschlossen

Weiter lesen

Zwei Mal Bitcoin

Grenzenlose Währung = Offshore Währung

AKTUELL: Die Bitcoin Gabelung (bitcoin fork)

Wochenlang wurde gewarnt: Nutzer sollten um den 01. August vorübergehend keine Bitcoins mehr überweisen. Es könne sein, dass ihre Transaktionen im Netzwerk verloren gehen. Grund für die Panik: Zum 01. August wurde die Software hinter der weltweit beliebtesten

Weiter lesen

bitcoins.jpg

Schreckgespenst Bitcoin

Statt von einer Zentralbank wird das Bitcoin-System von einem dezentralen Netz aus diversen Computern von Freiwilligen betrieben – einer modernen Spezies der Goldgräber. Diese beteiligen sich an einer Art Lotterie: Im Wettlauf mit anderen sollen ihre spezialisierten Computer möglichst schnell ein mathematisches Rätsel lösen. Je schneller der Computer, desto

Weiter lesen

Goldman Sachs & Handel mit Bitcoins

Das „Wall Street Journal“ berichtet “aus eingeweihten Kreisen”:

Die führende amerikanische Investmentbank Goldman Sachs prüft derzeit als erste große Wall-Street-Firma den

Einstieg in den direkten Handel mit Bitcoins

und andere digitale Währungen.

Eine Goldman-Sprecherin sagte, man erkunde derzeit, wie man

„das Interesse von Klienten an digitalen Währungen am besten bedienen“

könne.

Bislang

Weiter lesen

Draghi & Bitcoin

EZB darf Kryptowährungen nicht regulieren

Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), hat darauf hingewiesen, dass seine Institution nicht befugt sei, Kryptowährungen zu regulieren.

In seinen Erklärungen vor dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung des Europäischen Parlaments sagte Draghi, dass

„es eigentlich nicht in unserer Macht stehe, Bitcoin und andere

Weiter lesen

Dimon und der “Matthews Trick”

Der “Matthews Trick”: Links antäuschen und dann rechts vorbei. Mit diesem Trick wurde der englische Fussballer Stanley Matthews zur Legende. Der frühere deutsche Nationalspieler Libuda kopierte den Trick erfolgreich. Er wurde folgerichtig auch “Stan Libuda” genannt.

Nu sind die USA nicht gerade für eine lange Fussball Tradition bekannt. Trotzdem scheint

Weiter lesen

BTC – der gescheiterte September-Angriff

Am 15. September warnte Li Lihui, Vertreter des chinesischen Branchenverbands der Internet-Finanzwirtschaft und ehemaliger Chef der Bank of China,

„staatenlose“ Cyberwährungen

könnten für illegale Aktivitäten genutzt werden. Von offiziellen Stellen entwickelte Internetwährungen seien dagegen nützlich – passende gesetzliche Rahmenbedingungen vorausgesetzt.

Die Begründung, Bitcoins könnten zu illegalen Zwecken eingesetzt werden, ist

Weiter lesen

Zeitenwende: Bitcoin wird richtige Währung

Bei den Banken ist längst der Axelschweiss ausgebrochen, es muffelt.

Neue Technologien prallen mit voller Wucht auf die altbackenen Bankensysteme. Dazu kommen immerfort neue Regulierungen, welche die internen Abläufe des überkommenen Bankensystems verkomplizieren und verteuern.

Die Vertreter der neuen Technologien dagegen, die Fintechs, sind im Markt mit Wucht angekommen. Das spürt

Weiter lesen

bitcoin_symbolbild.jpg

Bafin und Bitcoin

Rechtliche Bewertung der Bafin

Tiefschürfender hatte sich die Bafin bislang noch nicht zur Internet-Währung Bitcoin geäußert. Auf ihrer Webseite veröffentlichte die Behörde zwischenzeitlich eine „aufsichtliche Bewertung“.

Es zeigt sich: Die Finanzaufseher nehmen den Aufstieg des Internetgeldes, das durch keine Zentralbank gestützt ist, durchaus ernst.

  • In Dänemark stellte die Finanzaufsicht fest, dass sie

    Weiter lesen