Posts Tagged mit: banking

Wir feiern 15-jähriges Jubiläum

15 Jahre Internetkanzlei

Mit dem Jahr 2016 trat die Internetkanzlei in das 15. Jahr ihres Bestehens ein. Seit 15 Jahren sind wir im Internet vertreten. Das können nicht viele Juristen, die als Offshoredienstleister arbeiten, von sich behaupten.

Wir sind stolz darauf, und wir danken unseren

Weiter lesen

Offshore & Banking

Nehmen wir an, die Offshorekapitalgesellschaft wäre begründet. Die wirklichen Eigentümer sind anonymisiert, lassen sich dem Aktionärsregister also nicht entnehmen, die eigentlich berechtigte Person taucht nicht im Direktorium auf.

Nun könnten natürlich die offiziellen Direktoren ein Konto eröffnen und dann auch führen und alles so machen, wie

Weiter lesen

la_guaira.jpg

HANDELSBLATT & Offshore-Anlagen

Die Karibik als Steuerparadies ist tot. Wo im Ergebnis Briten, US-Amerikaner, Franzosen oder Holländer das Sagen haben, ist „Diskretion“ ein Fremdwort – jedenfalls für den „normalen Vermögenden“. Die Briefkastenbanken dort waren stets ein Sicherheitsrisiko – siehe

Weiter lesen

Konto Gesellschaft

Die zur Aufrechterhaltung der Gesellschaft erstmals nach Ablauf eines Jahres und danach alljährlich zu zahlenden

Folgekosten

betragen für

  • Direktoren,
  • Franchise-Steuer,
  • örtlichen amtlichen Repräsentanten,
  • sämtliche Formalien

US-Dollar 1.230,00.

Keine weitergehenden Steuerzahlungsverpflichtungen bei Einnahmen aus dem Ausland oder auch inländischen Bankzinsen, egal wie hoch Umsatz / Gewinn der Gesellschaft ist.

Keinerlei Buchführungsverpflichtungen.

Weiter lesen

Schweiz “in”

Eine Kette ist so stark, wie ihr schwächstes Glied

Dieses schwächste Glied ist in der Regel der Kunde selbst.

Das muß aber nicht so sein.

Führt der Kunde sein Konto in der Schweiz (wo sich die Rendite ansammeln soll)  nicht im eigenen Namen sondern im Namen etwa einer juristischen Person

Weiter lesen

Die Schweiz in der Karibik

Bankdienste im einzelnen:

  • Konten in allen wesentlichen Währungen;
  • Nummernkonten wie in der Schweiz oder Liechtenstein um das Bankgeheimnis nach außen abzusichern;
  • auf Wunsch Lagerung der Postsendungen (US-Dollar 150,00 p.a. Extrakosten);
  • alle Arten von Geldmarktinstrumenten, einschließlich US Treasury Bills, "Call- & Time-Deposits" in allen wichtigen Währungen;
  • Handel in Währungen;
  • Darlehen gegen

    Weiter lesen

Schweizer Banking & AIA

Michel Longhini, CEO im Private Banking der Union Bancaire Privée, sagt ganz klar, dass angesichts der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Situation in der Welt nicht genügend betont werden könne, dass die Bedeutung von Offshore-Finanzzentren in keiner Weise abgenommen habe.

“Tatsächlich ist die Summe der Kundengelder in

Weiter lesen

Deutsche Bank denunziert ihre Kunden

Der Bankberater an Deiner Seite …
… sein Name ist Judas

Im Frühjahr 2014 hat die Deutsche Bank eine Kanzlei damit beauftragt, steueroptimierte Produkte des Hauses und ihrer Töchter kritisch unter die Lupe zu nehmen.
Das Ergebnis war, dass die beauftragten Juristen die ausdrücklich als

Weiter lesen

Bankensystem

“Confidence in the daily operations of the bank survived because of the way the business elite has covered the deficit with their own resources,” President Fernández told the FT.

Even so Banco del Progreso’s difficulties have been an uncomfortable reminder of the crisis in 2003 at Baninter, then the country’s

Weiter lesen

Hier leben?

Vorab:

Der dominikanische Wähler hatte am 16. Mai 2004 eine unfähige Regierung vertrieben. Der Machtwechsel erfolgte am 16. August 2004. Die größte Wachstumsbremse des Landes – der vormalige Präsident Rafael Hipólito Mejía Domínguez – löste sich in Luft auf. Wenn Sie sich in der Dominikanischen Republik engagieren wollen, dann begeben

Weiter lesen