Bitcoin markiert Zeitenwende

Download PDF

Die Kryptowährungen und Bitcoin zu durchdringen ist schwieriger, als beispielsweise den Immobilienmarkt zu verstehen. Häuser kann man anfassen, der Bitcoin ist ein immaterielles Gut, das für die Menschen schwer zu greifen ist.

Lange war der Bitcoin nur Insidern bekannt, nun wird er populär, weil er handfeste Vorteile hat:

  1. Der Bitcoin macht gerade internationale Zahlungen schneller und günstiger.
  2. Hinzu kommt, dass er sich in den letzten neun Jahren substanziell kaum verändert hat.
  3. Er funktioniert recht einfach.
  4. Die Bitcoin-Blockchain gibt es seit neun Jahren. Die IT-Architektur ist also sicher und wickelt seitdem Transaktionen sicher ab.

Letzteres ist ein Unikum. Wir kennen

  • kein technisches Gerät,
  • kein Handy,
  • keinen Computer, der neun Jahre ohne Aussetzer funktioniert,
  • kein System, das nie gehackt wurde.

 

Nur einzelne Eintrittspunkte in die Welt des Bitcoin wie schlecht gesicherte Bitcoin-Wechselbörsen oder -Tradingplattformen, wurden gehackt. Dabei sind auch dreistellige Millionenbeträge abhanden gekommen. Das lag aber allein an deren Versagen, nicht am Bitcoin selbst. Die Blockchain, der Kern der Technologie, ist extrem sicher und hat sich bewährt.

Das Thema Kryptowährungen und Blockchain kam aus dem Nichts.

Die Banken haben es lange ignoriert, haben nicht über den Tellerrand geschaut. Neue Entwicklungen werden so lange belächelt, bis man sie nicht mehr ignorieren kann. Und dann wird man kalt überrascht. Die Blockchain-Technologie wird die Finanzbranche umkrempeln wie der Elektroantrieb die Autoindustrie. Es bestehen große Risiken für das alte ausgelutschte Geschäftsmodell der Banken.

Nur auf den ersten Blick tun die Banken etwas im Bereich Digitalisierung. Jede zweite Bank hat einen Inkubator gegründet, ein Start-up-Büro für frische, digitale Ideen. Aber da werden im Ergebnis nur Vertriebsthemen angegangen wie neue Banking-Apps, Versicherungen für Freundeskreise, Gutschein-Programme und all der typische Banking-Unsinn.

Mit dem alten Bankensystem wird etwas von der Zukunft überholt, bei der man nicht mehr zu den Teilnehmern zählt. Das Bankensystem wirkt heute schon weitgehend wie ein frühsteinzeitlicher Urmensch auf dem Wochenmarkt eines malerischen mittelalterlichen Städtchens, der sich darüber wundert, dass ihm nicht einmal mehr ein Neandertaler seinen Faustkeil abkauft.

Bitcoin und andere Kryptowährungen verändern gerade die Welt.

Nicht abseits stehen – an der Zukunft teilnehmen!

ZUM  KONTAKTFORMULAR

Schreiben Sie einen Kommentar