Posts Tagged mit: Staatsanleihen

Draghis Dezember-Streich

Der Überraschungsfaktor, den Draghi bislang bereits das ein oder andere Mal hervorgezaubert hatte, das buchstäbliche Kaninchen im Hut also, fehlte am 03. Dezember 2015. Der Dax brach ein.

„Draghi hat zu viel versprochen und weniger geliefert “,

kommentiert Patrick O’Donnell, Investmentmanager bei Aberdeen Asset Management.

Europas Notenbanker blieben

Weiter lesen

EZB erweitert Kauf von Staatsanleihen

Das im März begonnene Programm zum Kauf von Staatsanleihen und anderen Vermögenswerten wird mit hoher Wahrscheinlichkeit im Umfang ausgedehnt oder zeitlich in die Länge gestreckt werden.
Auf Gedeih und Verderb soll das Ziel einer höheren Inflation erreicht werden. Offiziell wird als Inflationsziel die Marke von

Weiter lesen

usa_untergang.jpg

USA: Lokomotive ohne Dampf

  • 18th Mrz 2015
  • USA
Der Mainstreampresse zum Trotz halten wir an dieser Stelle fest: Es sind ganz bestimmt nicht die USA, die zum Rettungsanker werden könnten. Die Yankees haben die seit Jahren existierende Krise des Finanzsystems nicht nur verschuldet, sie verschärfen sie bis hin zum Kollaps. Dieses Land ist

Weiter lesen

yen.gif

27. September 2010

Deutschsprachige Nachrichten aus Panamá

Panamaische $500-Millionen-Emission in Japan?

Weiter lesen

RBS schlägt Alarm

Alles ganz schnell verkaufen

Die britische Royal Bank of Scotland (RBS) schlägt Alarm.

“Alles verkaufen”

so der dringende Rat.

Die Deflationskrise stehe vor der Tür. Bei Anleihen wie Staatsanleihen gehe es nur noch darum, sein Kapital als solches wieder zurückzubekommen, um Kapitalrendite könne es nicht mehr gehen.

“In

Weiter lesen

Family Office in Panama gründen

Das Family-Office in Panama führen –

im Finanzzentrum Lateinamerikas –

wie die reichen Lateinamerikaner

Family Office schon im einstelligen Millionenbereich

Eine rasant steigende Anzahl an Family Offices hatten Brancheninsider schon lange antizipiert. In den USA zählt man rund 3.000 Family Offices, in

Weiter lesen

Euro – Währung ohne Regeln

Der Sündenfall im Umgang mit den Euro-Regeln fand nicht in Griechenland statt.

Es waren vielmehr die Kernstaaten Deutschland und Frankreich, die 2003 dafür verantwortlich waren. Die beiden Nachbarn missachteten damals Geist und Buchstaben des Maastricht-Vertrags, indem sie sich selbstherrlich über die Defizitgrenze hinwegsetzten und eine Sonderbehandlung erzwangen. Die Signalwirkung dieses

Weiter lesen

Neue Risiken

1. Risiko: INFLATION

Die Notenbanken und Regierungen aller Hauptwährungen der Erde – Euro, US-Dollar, Pfund, Yen und Schweizer Franken – lassen gleichzeitig aus allen Rohren frisches Geld in Wirtschaft und Finanzinstitute strömen. Mehr Geld wurde in den letzten 50 Jahren noch nie gedruckt, wobei heutzutage weniger "gedruckt" wird als nur

Weiter lesen