Posts Tagged mit: liechtenstein

Panama Papers – praktische Konsequenzen

Im Frühjahr 2016 sorgten Millionen Dokumente aus einer internen Datenbank der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca für Aufsehen.

Von Geldwäsche, illegal im juristischen Sinne, ist bei den Panama Papers bislang kaum etwas bekannt geworden.

“Viel Lärm um nichts.”

Wieso wurden vermeintliche Steueroasen wie Panama oder die Cook Islands nicht schon längst

Weiter lesen

Neues Zollfreilager in Liechtenstein

Weil Superreiche immer weniger den Finanzmärkten und den Banken trauen, investieren sie zunehmend in Sachanlagen. Multi-Millionäre und Milliardäre haben wegen der überdies tiefen Zinsen und der anhaltenden Verunsicherung an den Finanzmärkten in den vergangenen Jahren immer mehr und noch mehr in Sachanlagen diversifiziert.
Die Aufbewahrung

Weiter lesen

Elektronische Spuren und Geldflussmeldung

Elektronische Spuren im Bankensystem bei Überweisungen, nicht zuletzt bei Überweisungen ins Ausland, können sehr negative Konsequenzen haben.

Beispiel:

Da will jemand vor einer absehbaren Ehescheidung drohenden Vermögensverlust vermeiden durch sog. “Ausgleichszahlungen” an den treulosen Ehepartner und überweist geschwind zur Absicherung Gelder auf ein Offshorekonto. Und dann wird

Weiter lesen

eveline_widmer-schlumpf_unterschreibt_die_absichtserklarung_mit_der_eu.jpg

Neuer globaler Standard

Das Aus für Onkel Herbert und Tante Annegret

Nun bekommen wir also den automatischen Informationsaustausch von der OECD auf der Grundlage gemeinsamer Standards. Der deutsche Finanzminister sonnte sich am 29. Oktober 2014 in seinem Erfolg.
Und tatsächlich hat er Grund zur Freude, denn die meisten Staatsbürger

Weiter lesen

pressespiegel.jpg

Internetkanzlei im Spiegel der Presse

Seit dem Jahr 2001 existiert die Webseite der Internetkanzlei. Da kam auch schon in diesem ersten Jahr der erste Bericht über uns in der TAZ.

Schon zuvor waren die Personen, die sich ab diesem Zeitpunkt zur Internetkanzlei zusammengeschlossen hatten, in Sachen Steueroptimierung aktiv.

Klar, daß die Mainstream-Presse

Weiter lesen

10. Dezember


Deutschsprachige Nachrichten aus Panamá

Reisen billiger als in Costa Rica

Auf jeden Flug nach Costa Rica werden künftig mit dem Ticket USD 15,00 an Einreisesteuer draufgeschlagen. Das kennt Panamá nicht.

Auch sonst kassiert Costa Rica bei den Touristen weit heftiger ab als Panamá: Auf die Rechnungen in Hotels und Restaurants

Weiter lesen

Konto Gesellschaft

Die zur Aufrechterhaltung der Gesellschaft erstmals nach Ablauf eines Jahres und danach alljährlich zu zahlenden

Folgekosten

betragen für

  • Direktoren,
  • Franchise-Steuer,
  • örtlichen amtlichen Repräsentanten,
  • sämtliche Formalien

US-Dollar 1.230,00.

Keine weitergehenden Steuerzahlungsverpflichtungen bei Einnahmen aus dem Ausland oder auch inländischen Bankzinsen, egal wie hoch Umsatz / Gewinn der Gesellschaft ist.

Keinerlei Buchführungsverpflichtungen.

Weiter lesen

Schweizer Angst

Das Offshore Geschäft verliert für die Schweiz an Bedeutung

Derweil trägt sich auch Bernard Kobler, CEO der Luzerner Kantonalbank (LUKB), mit einem Reiseverbot für seine Kundenberater.

“In Deutschland bestehen Durchgriffsrisiken”, sagte Kobler anläßlich der 1.-Halbjahres-Konferenz der LUKB. Und das deutschsprachige Europa ist neben Italien und den Benelux-Ländern der wichtigste

Weiter lesen

Die EU-Kommission & Steuervermeidung

Die EU-Kommission hat 2015 einen „Plan für eine faire und effiziente Unternehmensbesteuerung“ bekannt gemacht.

„Alle Unternehmen, egal ob groß oder klein, regional oder global, müssen einen fairen Steuerbeitrag leisten, und zwar dort, wo sie arbeiten und wo sie ihre Gewinne tatsächlich machen“,

sagte Valdis Dombrovskis, Vizepräsident der

Weiter lesen

Bankgeheimnis in der Schweiz

Kein Bankgeheimnis für Ausländer in der Schweiz

Der Schweizer Nationalrat hat Mitte September 2015 grundsätzlich zugestimmt, dass die Schweiz Informationen über ausländische Bankkunden automatisch an andere Staaten liefert. Der Ständerat wird daran nichts mehr ändern.

Vor wenigen Jahren hätte sich etwas derartiges kaum jemand vorgestellt. Wir kennen

Weiter lesen

FAQ Panama Stiftung

Die privatrechtliche Stiftung Panamás

Häufig gestellte Fragen

1.

Was sind die Unterschiede zwischen der liechtensteinischen Stiftung und der privatrechtlichen Stiftung Panamás?

Es bestehen eine ganze Reihe von Unterschieden:

Stiftungskapital

Das übliche Stammkapital der panamaischen Stiftung beträgt nominell USD 10.000,00 und muß nicht eingezahlt werden zu irgendeinem vorgeschriebenen Zeitpunkt.

Weiter lesen

zumwinkel.jpg

Korruption in Deutschland

Die Hausdurchsuchung ist aus Sicht der Ermittler wenig ergiebig. Keine Hinweise auf Konten in Liechtenstein. Nach vier Stunden ziehen sie sich zurück. Routinemäßig fällt der letzte Blick in die Mülltonnen. Und dort finden die Fahnder die geschredderten Unterlagen, konfiszieren

Weiter lesen

Konto Stiftung

Intelligentes Banking II

KontoKit Stiftung aus Panamá

mit allen Unterlagen zwecks Eröffnung eines Bankkontos in der Schweiz oder in Liechtenstein

LEISTUNGSUMFANG

Allgemein

  • Notarkosten;
  • Steuer auf der Grundlage eines offiziellen Stiftungsvermögens von US-Dollar 10.000,00 – muß auch bei hohen Vermögenswerten nicht erhöht werden;
  • Jahres-Franchise-Steuer für das erste Jahr;
  • Bearbeitungsgebühren;
  • Gebühr für amtlichen örtlichen Repräsentanten;
  • drei nominelle

    Weiter lesen

Intelligentes Offshore

Gelernt haben sollte der Anleger der Steueroptimierung im Blick hat, daß die Bank in der Schweiz oder in Liechtenstein keinen Gesamtüberblick über sein Vermögen haben sollte.

  • Erstens ist es nie gut, wenn der Bänker zu viel weiß.
  • Zweitens: wie schnell läßt der BND im deutschsprachigen Nachbarland mal wieder bei einer Bank

    Weiter lesen