Panama Kapitalgesellschaft gründen

Download PDF

Komplettangebot

Kapitalgesellschaft aus Panama

Die Zeit der 08/15 Angebote für Offshore Strukturen ist vorbei. Das ist auch beim Erwerb einer Kapitalgesellschaft aus Panama zu beachten. Diese ist weiterhin sehr gut zu nutzen. Es muss nur alles richtig aufgebaut sein. Das ist zwischenzeitlich juristische Feinarbeit.

Das in der OECD organisierte Kartell der Hochsteuerländer hat den automatisierten Informationsaustausch als Verpflichtung für Banken installiert, der zumindest in Europa funktionieren wird, wie auch in einigen Schwellenländern. Natürlich kann das Konstrukt auch noch – teilweise – scheitern

Dann gibt es das internationale Abkommen über gegenseitige Amtshilfe in Steuerfragen (Mutual Administrative Assistance in Tax Matters -MAC). Bis Anfang 2017 hatten das107 Länder unterschrieben. Da geht es darum, Einblick in die Register der juristischen Personen zu bekommen, um die wirtschaftlich Berechtigten ausfindig machen zu können.

Das alles verletzt das etwa vom deutschen Bundesverfassungsgericht als solches bezeichnete informationelle Selbstbestimmungsrecht. Gleichwohl werden die freiheitsverletzenden Ausforschungen von den Hochsteuerländern immer weiter vorangetrieben.

Als Anwälte stehen wir auf der Seite der Menschen, die ihre Freiheitsrechte trotz allem gewahrt wissen wollen. Das schlägt sich nieder bei der ausgefeilten Gestaltung der von uns angebotenen Offshore-Strukturen.

Folgerichtig unterscheiden sich diese grundlegend von den üblichen Angeboten.

Panamaische Anwälte bieten noch immer die selben Gestaltungen an wie eh und je die dann, wenn tatsächlich Nachforschungen eingeleitet werden, in Sachen Diskretion zwingend scheitern müssen. Neue Regelungen in Panama bleiben von ihnen unbeachtet. Das geht nicht mehr lange gut. “Mossak Fonseca” hat gezeigt, wo Oberflächlichkeit hinführt

Was machen wir anders?

Aktieninhaber, also Eigentümer der Kapitalgesellschaft, werden zwischenzeitlich auch in Panama hochoffiziell registriert. Die Annahme, dass einmal registrierte Informationen nicht irgendwann anderen Ländern zugänglich gemacht werden, ist schlicht Traumtänzerei. Am 27. Februar 2017 hat Panamas Präsident Varela das Gesetz unterschrieben, das jetzt auch in Panama das “Mutual Administrative Assistance in Tax Matters (MAC)” innerstaatlich umsetzt. Aus den staatlichen Registern heraus können nun Informationen zwischenstaatlich ausgetauscht werden. Das betrifft – nebenbei bemerkt – nicht nur Informationen aus Gesellschaftsregistern, das betrifft auch Register, in denen Immobilieneigentümer verzeichnet sind, Eigentümern von Fahrzeugen, Berechtigte von Sozialversicherungen, Erben (obgleich es in Panama keine Erbschaftssteuer gibt), Spenden bzw. Schenkungen.

Diese Registrierungen kann man neutralisieren, aber das muss man wollen und auch umsetzen können. Das tun wir:

Aktieninhaber ist immer unsere in Nevis registrierte Trustgesellschaft IKanzlei-PTC Ltd., Private Trust Company (Company Number C 46507). Das Staatsoberhaupt von St. Kitts & Nevis ist die englische Krone, demnach die britische Queen. Wir bewegen uns mithin im bewährten britischen Rechtsrahmen, aber ausserhalb Europas.

Mit unserer IKanzlei-PTC Ltd. schliesst unser Kunde einen Trustvertrag (Deed) ab, der als solcher – ohne Nennung des Namens des Kunden – in Nevis auch registriert werden kann – aber nicht muss.

Das Trustvermögen wird darin definiert als die Vermögenswerte der konkreten und zu begründenden Kapitalgesellschaft in Panama.

IKanzlei-PTC Ltd. übernimmt über die Aktien hinaus die Funktionen des Präsidenten wie des Sekretärs und des Schatzmeisters, die beiden weiteren Direktoren ohne Funktion im Direktorium – neben IKanzlei-PTC Ltd – stellt eine unserer Gesellschaften aus Belize und eine natürliche Person von uns.

Unser Kunde kann, wenn er das will und braucht, im nächsten Schritt eine Generalvollmacht zur Vertretung der Gesellschaft nach aussen erhalten, die notariell beglaubigt und auf Wunsch auch mit Apostille versehen wird. Zu registrieren ist das alles nicht.

Was taugt eine Kapitalgesellschaft ohne Konto?

Wer zur Offshoregesellschaft nicht gleichzeitig Konten anbietet, verkauft im Prinzip eine Auto ohne Räder.

Im Gesamtpaket enthalten ist ein Multiwährungskonto einer Geschäftbank in Georgien

Wir eröffnen für unseren Kunden im Namen der Gesellschaft das Konto.

Banken in Georgien bieten IBAN-Konten in Euro an, im Sepa-System sind sie aber nicht.

Georgische Banken beteiligen sich nicht am automatisierten Informationsaustausch der OECD.

Für unseren Kunden selbst – also privat – eröffnen wir bei der identischen Bank ein weiteres Konto.

Zahlungen innerhalb des Systems in der Bank werden nach aussen nicht ersichtlich, wie das bei Swift-Anweisungen oder innerhalb des Sepa-Systems der Fall ist. Der Kunde kann also entscheiden, was er privat macht und was mittels der Kapitalgesellschaft. Er kann seine Kapitalgesellschaft auch mit Finanzmitteln ausstatten, ohne dass das für seine Hausbank deutlich wird oder aus elektronischen Spuren innerhalb des Bankensystems ersichtlich werden kann. Er weist in diesem Fall schliesslich nur schlicht an sich selbst an.

KONKRET:

Bankkonto für die juristische Person mit Internetbanking etc. und ausserdem für eine natürliche Person = zwei Kontoeröffnungen

(a) Eröffnung durch unseren Mitarbeiter vor Ort nach Überlassung einer von uns vorformulierten notariell beglaubigten Vollmacht mit Apostille (Anreise nach Georgien wird vermieden) / Kreditkarte inbegriffen;

Im Falle eines Nominée-Service zusätzlich: Ermächtigung der zu benennenden Person durch entsprechenden weit gefassten, notariell beglaubigten Gesellschafterbeschluss der Kapitalgesellschaft;

(b) Bankkonto für natürliche Person: Eröffnung durch unseren Mitarbeiter vor Ort nach Überlassung einer von uns vorformulierten notariell beglaubigten Vollmacht mit Apostille (Anreise nach Georgien wird vermieden). – Kreditkarte erneut inbegriffen.

Bankkonto zur Vermögensverwaltung (Aufpreis € 500,00)

Im Rahmen eines Kontoeröffnungsverfahrens mit einer unserer Partnerbanken wird der Deed der Bank bekannt gemacht. Die Bank erhält auch alle offiziellen Dokumente der Kapitalgesellschaft, Kopien der auf IKanzlei-PTC Ltd. lautenden Aktien, nicht aber die Generalvollmacht. Die Bank anerkennt uns als Trustee und damit als den einzigen wirtschaftlich Berechtigten, denn nach britischem Recht geht das Eigentum auf den Trust über mit der Anweisung der Vermögenswerte auf das Gesellschaftskonto bei der Bank, das hochoffiziell vom Trust geleitet wird.

Sobald das Konto eröffnet worden ist, geben wir die Kontodaten bei unserer Partnerbank an unseren Kunden weiter, der sodann das Passwort ändert und ungehindert mit dem Konto arbeiten und alles nutzen kann, was die Bank an Finanzdienstleistungen anbietet.

Würde sich die Rechtslage in Panama negativ verändern – man denke an den “Kniefall der Schweiz”, wie Konrad Hummler sich ausdrückt – würden wir dann, wenn der Kunde das wünscht, den Sitz der Kapitalgesellschaft in eine andere Jurisdiktion verlagern.

Derzeit deutet nichts auf die Notwendigkeit einer Sitzverlegung der panamaischen Kapitalgesellschaft hin.

WEITERER VOM KOMPLETTRPREIS GEDECKTER LEISTUNGSUMFANG

  • Notarskosten;
  • Stammkapitalsteuer auf der Grundlage eines solchen von US-Dollar
  • 10.000,00;
  • Bearbeitungsgebühren;
  • erste Jahresgebühr für amtlichen örtlichen Repräsentanten;
  • Gebühr für drei offiziell registrierten Funktionsträger des Direktoriums und der weiteren Direktoren im ersten Jahr (Nominées);
  • Registrierung der Trustgesellschaft als Aktionär (Nominée);
  • Jahres-Franchise-Steuer (Tasa Única) für das erste Jahr;
  • Verwahrung der Gesellschaftsdokumente oder Übersendung per Kurier an gewünschte
  • Anschrift.

An Dokumenten zur persönlichen Nutzung werden überreicht oder verwahrt:

  • Original des Gesellschaftsstatuts beglaubigt und mit Registrierungsvermerk sowieApostille;
  • im selben Dokument englischprachige Übersetzung des Gesellschaftsstatuts und als solches ebenfalls offiziell registriert – die Apostille gilt auch insoweit;
  • Urkunde des Registro Público mit Apostille (Good Standing);
  • wenn gewünscht, die Handlungsvollmacht.

Die kompletten Kosten für den vorbeschriebenen Leistungsumfang betragen

Euro 3.486,00.

Die zur Aufrechterhaltung der Gesellschaft alljährlich zu zahlenden Folgekosten

betragen für

  • Franchise-Steuer,
  • örtlichen amtlichen Repräsentanten,
  • sämtliche Formalien,
  • Verwahrung der gesetzlich vorgeschriebenen Unterlagen,
  • Nominée Direktoren
  • Nominée Aktieninhaber

Euro 1.387,00.

Prinzipiell ist dieser Betrag zu zahlen das erste Mal nach Ablauf von 12 Monaten.

Prinzipiell…

…ABER:

Will man irgendein offizielles Zertifikat bekommen, muß die Gebühr des gerade laufenden

Kalenderjahres bezahlt sein. Wer beispielsweise seine Gesellschaft im Dezember

gegründet hatte und dann 3 Monate später im März ein derartiges Zertifikat möchte, muß

schon wieder die Jahresgebühr bezahlen nach der nur kurzen Zeit.

Das ist nicht unsere Schuld, das sagt zwischenzeitlich das einschlägige Gesetz in

Panamá.

Wir empfehlen daher, stets im März oder April die Gebühr für das laufende Kalenderjahr

zu bezahlen.

Schreiben Sie einen Kommentar