Offshoregesellschaft verbunden mit Georgien-Kapitalgesellschaft

Download PDF

Offshorestrukturen dienen als Festung.

In diesen Festungen werden Vermögenswerte gesichert vor Beschlagnahmung und Pfändung wie auch vor denkbaren und immer wahrscheinlicher werdenden Währungsreformen in Zeiten des immer schneller rotierenden Rades der Staatsverschuldungen. Offshorestrukturen schützen vor übermässiger Besteuerung, sie dienen der Anonymisierung, sie ermöglichen passgenaue Nachfolgerelungen bei Vermeidung von Erbschaftsbesteuerung. Es lassen sich diskret Partnerschaften bilden, die in Statuten abgesichert sind, aber gleichwohl nicht nach aussen ersichtlich, weil die öffentlichen Register das nicht verraten. Wir können an dieser Stelle unmöglich alle Vorteile von Offshorestrukturen komplett darstellen, Offshorestrukturen wie:

  • die Stiftung des Privaten Rechtes aus Panama,
  • die LLC oder Aktiengesellschaft aus Nevis,
  • die LLC oder Aktiengesellschaft aus Belize,
  • die Kapitalgesellschft von den Seychellen,
  • die Kapitalgesellschaft von den Britischen Jungferninseln,
  • die Kapitalgesellschft von den Cayman Islands,
  • die Kapitalgesellschaft aus Panama,

 

Mit der Offshoregesellschaft selbst stösst man zwischenzeitlich aus Compliance-Gründen aber auch an Grenzen bei

  • der Eröffnung von Brokerkonten,
  • der Eröffnung von Bankkonten – selbst bei FinTechs.

 

Georgien gilt nicht als typischer Offshore Standort. Das erkennt man schon daran, dass das Register in Georgien öffentlich einsehbar ist, also keine Anonymität bietet wie ein Offshorekonto.

Steueroptimierende Verknüpfungen mit Offshorestrukturen sind gleichwohl möglich. Darüberhinaus funktioniert alles völlig anders, als es in den überkommenden “Lehrbüchern über die Nutzung von Offshoregesellschaften” steht.

Die individuelle Einbindung der Georgien LLC in eine wirkungsvolle Offshorestruktur ist möglich. Die konkreten Massnahmen zu diesem Zweck bereden wir mit unseren Kunden. Wir haben ein bestimmtes Schema, aber immer ist alles den konkreten Zwecken peinlich genau anzupassen.

Wir begründen demnach nicht einfach eine x-beliebige Georgien Gesellschaft.

Wir begründen als

  • Limited Liability Corporation (LLC),
  • auf ausdrücklichen Wunsch auch als Aktiengesellschaft (Joint Stock Campany / JSC)

 

eine

Virtuelle IT Zone Georgien-Kapitalgesellschaft.

Das Besteuerungssystem in der virtuellen IT-Zone entspricht derjenigen der Zollfreizone selbst.

Die Vorteile dieser Konstruktion:

  • Gewinnbesteuerung: 0%
  • Besteuerung auf mehrfach im Fiskaljahr mögliche Dividendenausschüttungen: 0%
  • Umsatzsteuer: 0%
  • allmonatliche Buchführung durch georgischen Buchführer vorgeschrieben, verursacht Kosten von USD 1.200 p.a. (nur reguläre Zollfreizonengesellschaften sind auch davon befreit)
  • Keinerlei alljährlich anfallende Gebühren.

 

An Standard Eintragungsdokumenten und Leistungen werden erbracht:

  1. Gründungsurkunde
  2. Partnerschafts-Protokoll
  3. Begründungs-Protokoll
  4. Begründungs-Urkunde
  5. IT-Zonen Zertifikat der Kapitalgesellschaft mit Apostille
  6. vorgeschriebener offizieller örtlicher Repräsentant

 

Dazugehöriges Geschäftskonto

Georgische Kapitalgesellschaften können seit Juli 2019 nur noch dann in Georgien ein Geschäftskonto einrichten, wenn Eigentümer und Direktor(en) georgische Staatsbürger oder Residenten sind.

Es besteht dann die Möglichkeit, für die georgische Kapitalgesellschaft ein Bankkonto ausserhalb Georgiens einzurichten, oder vielleicht interessanter: bei einer FinTech. Man kann dergestalt mit der georgischen Kapitalgesellschaften auch Zahlungen im Sepa System erreichen.

An der Befreiung von der Körperschaftsbesteuerung der georgischen Kapitalgesellschaft ändert das nichts.

DIE KOSTEN ZUSAMMEN
(nur bei Einbindung in von uns erstellter Offshorestruktur)

Euro 2.350,00

Alljährlich fällige Kosten zur Aufrechterhaltung der Kapitalgesellschaft:

Werden nicht erhoben.

ZUSATZANGEBOT

Das private Solo-Konto bei der “Bank of Georgia”

Wir empfehlen ausdrücklich, die vorstehend angebotene Geschäftsstruktur zu ergänzen durch die Einrichtung eines privaten Bankkontos.

Die an die Bank zu zahlende Jahresgebühr für dieses “Solo Account” bei der BoG beträgt USD/EUR 185,00

Zusammenfassung der Vorteile dieser Kontovariante

  1. Der Kunde bekommt seinen persönlichen Ansprechpartner bei der Bank, Banking wird wieder persönlich.
  2. Weltweit ist Bargeldabheben möglich.
  3. Das Konto ist verbunden mit Visa Platinum bzw. Mastercard Gold.
  4. Der Kunde erhält einen Priority Pass, im Ergebnis eine weitere im Ausland nutzbare zweite Debitkarte. Dieser Priority Pass darf nicht verwechselt werden mit dem namensgleichen “Priority Pass”, der im Zusammenhang steht mit der “AmEx Platinum Karte” (siehe nachfolgend).

Gegen ein Deposito von USD/EUR 5.000,00 nämlich kann das Konto mit einer

AmEx Platinum Karte

verbunden werden.

Dieses Deposit ist jeweils für ein Jahr fest anzulegen.

Diese Karte wiederum hat den Vorteil, dass damit Bargeld-Abhebungen in jeder Währung

kostenfrei

möglich werden. Man bekommt nicht nur die Zinsen auf das Festgeld-Deposit, man kommt auch in den Genuss einer Gebührenersparnis, die sich beachtlich summieren kann.

Abrechnungen von AmericanExpress erfolgen nach ca. 55 Tagen. Der Betrag für Amex sollte dann auf dem Konto verfügbar sein.

Die AmexKarte wiederum kann verbunden werden mit einem

“Priority Pass”.

Mit dem “Priority Pass” können auf den internationalen Flughäfen die dortigen exklusiven Airport Lounges genutzt werden. Die zusätzliche Jahresgebühr für den Priority Pass betragen USD 35,00.
Die Hürde ist damit das Deposit, nicht weitere Kosten.

Der Tangenerator für das Internetbanking wie die normalen Kreditkarten werden unserem Kollegen von der BoG im Rahmen der Kontoeröffnung in der luxuriösen “Solo Lounge” der BoG in Tiflis (Tblisi) sofort ausgehändigt.

Wie wir sehen: Das Solo Account ist für die gehobene Bankkundschaft geschaffen worden. Diese werden nicht bedient in den normalen Geschäftsststellen der Bank. Man hat eine Lounge mit exklusivem Ambiente geschaffen, um diese Kundschaft bevorzugt zu bedienen. Der ausländische Kunde kommt wahrscheinlich allenfalls selten in den Genuss des Services in der Solo Lounge. Aber derjenige Kunde wird auch bevorzugt behandelt, der aus einigen tausend Kilometern Entfernung mit seinem persönlichen Ansprechpartner bei der Bank etwas zu bereden hat.

Der Tangenerator für das eBanking wird zusammen mit den Karten etc. per Kurier übersendet.

Wird das Solo Konto in Auftrag gegeben zusammen mit dem Angebot oben (Kapitalgesellschaft und Geschäftskonto), so berechnen wir nur noch einen

Selbstkostenbetrag von Euro 730,00

WAS BRAUCHEN WIR ZUR UMSETZUNG ?

  1. Hochwertig eingescannte Kopie des Reisepasses. Die Bank of Georgia verlangt in Gegensatz zu den anderen georgischen Banken keine notarielle Ausfertigung des Passes mit Apostille bei der Eröffnung des Privatkontos, wenn unsere Kollegen das bearbeiten.
  2. Auf einen unserer Kollegen lautende Vollmacht, diese dann allerdings versehen mit notarieller Beglaubigung und Apostille. Wir übersenden die vorgefertigte Vollmachtserklärung, die unser Kunde nur noch unterzeichnen muss und wie vorbeschrieben zu beglaubigen hat. Das Original muss nach Tiflis an unsere Kollegen versendet werden, sinnvollerweise per Kurier.
  3. Mitteilung der E-Mail Adresse, die ggf. auch der Bank angegeben werden soll.
  4. Bekanntgabe einer Telefonnummer.
  5. Mitteilung der Empfangsadresse für die Kurierübersendung.

Und was ist mit den anderen üblichen Erfordernissen wie

  • Bankreferenz,
  • Referenzschreiben ausgewählter Geschäftspartner,
  • Wohnsitznachweis
  • und so weiter und so fort?

 

Danach wird in Georgien nicht gefragt.

ZUM  KONTAKTFORMULAR

Schreiben Sie einen Kommentar