Posts in Kategorie: corona virus crash

Ulrich Bindseil – Totengräber des bestehenden Euro-Systems

Dieser Mann wird zum Totengräber des bestehenden Euro-Systems.

Wir reden von

Ulrich Bindseil: EZB-Generaldirektor für Zahlungsverkehr.

Den Namen wird man sich merken müssen.

Ausgerechnet dieser Generaldirektor der EZB hat Ende letzten Jahres ein Buch zur Geschichte des Zentralbankwesens veröffentlicht, in dem er die

monetäre Staatsfinanzierung als den historischen

Weiter lesen

Grippeviren im Nachkriegsdeutschland

Wegen der sogenannten “Hongkong-Grippe” beklagte die Bundesrepublik Deutschland wohl deutlich mehr 50.000 Tote – die statistischen Daten sind nicht wirklich zuverlässig – sowie zusätzlich einige tausend Opfer in der DDR. Das war zwischen den Jahren 1968 und 1970.

Weltweit starben im Zeitraum von 1968 bis 1970 ca. eine Million Menschen

Weiter lesen

Zerstört eine normale Grippe die Weltwirtschaft?

Ganz zu Beginn der Ansteckungen in den westlichen Industrieländern hat der hochangesehene Stanford Medizinwissenschaftler Ioannidis schon darauf hingewiesen, dass die täglich reisserisch in den Medien publizierten Daten über Infizierte und Tote wenig verlässlich sind.

Statistisch verfälschend wirkt insbesondere, dass ein hoher Prozentsatz der Corona-Infizierten keine oder nur sehr milde Symptome

Weiter lesen

Was sagen die heute führenden Ökonomen?

Der grösste Ökonom seiner Generation, John Maynard Keynes, war in Paris vor Ort und nahm vor knapp mehr als 100 Jahren an der Friedenskonferenz teil, die damals den Versailler Vertrag aushandeln sollte.

Die Ergebnisse des Versailler Vertrages fanden nicht Keynes Zustimmung. Kurz nach seiner Rückkehr nach Britannien schrieb Keynes die

Weiter lesen

Corona Virus & “Relotius-Märchen Magazin”

Guido Kleinhubbert aus dem Ressort “Wissenschaft & Technik” des “Relotius-Märchen Magazins” (besser bekannt als der SPIEGEL) schrieb am 11. März in den auch als Newsletter versandten “Elementarteilchen” über Walter Krämer, einen der bekanntesten Statistiker Deutschlands; einen Professor, der mit seinen Büchern zigtausenden Lesern die Grundzüge einer oft missbrauchten Disziplin

Weiter lesen

Von der Pandemie zum Lastenausgleich

Der durchaus renommierte Historiker

Heinrich August Winkler,

Jahrgang 1938 und Emeritus der Berliner Humboldt-Universität, hält

„eine Umverteilung großen Stils“

für notwendig,

„um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu mildern“.

Die derzeitige Lage sei zu vergleichen

„nur mit dem Lastenausgleich zugunsten der Vertriebenen und Ausgebombten nach dem Zweiten Weltkrieg“,

sagte Winkler und forderte:

„Es muss zu steuerlichen

Weiter lesen

Analyse: Warum der Euro nicht mehr zu retten ist

  • Deutschland droht gem. einer Studie des Ifo-Instituts im Worst-Case-Szenario ein Einbruch der Wirtschaftsleistung von 20%.
  • Das wäre sehr schlimm.
  • Aber die europäischen Südländer Italien, Spanien und Griechenland wären glücklich, kämen sie damit davon.

 

Italien

Italien hat bereits aktuell einen Schuldenberg von Euro 2,4

Weiter lesen

Hilfszahlungen: Wo kommen die an?

Das 500-Milliarden-Paket, das die Finanzminister der Europäischen Union Anfang April geschnürt hatten, liesst sich gewaltig. Die Details zeigen aber, dass die Wirkung sich in sehr bescheidenen Grenzen halten wird.

Dabei sind Euro 500 Milliarden eine beträchtliche Summe angesichts der Tatsache, dass mit einem Rückgang der EU-Wirtschaftsleistung von rund

Weiter lesen

Ethischer & moralischer Zusammenbruch

Lassen wir Giogio Agamben zu Wort kommen, der in der deutschen Presse weitgehend totgeschwiegen wird. Giorgio Agamben ist ein hochangesehener italienischer Philosoph und Autor und liesst den Verantwortlichen rund um die Corona Krise die Leviten – und auch uns selbst. Auszüge seiner Gedankengänge geben wir nachfolgend weiter:

Wie

Weiter lesen

Ohne Repressionen – Schweden besiegt das Virus

Länder wie Schweden, Südkorea oder Taiwan haben auf freiheitsbeschneidende Lockdowns verzichtet und damit klug und erfolgreich gehandelt. Die dortigen Virologen führten Bevölkerung und Politik mit ruhiger Hand durch die Krise. Das Coronavirus wurde ohne Schaden für Grundrechte und Arbeitsplätze erfolgreich eingedämmt.

Darauf weist mit überzeugender Argumentation Professor Stefan Homburg hin.

Weiter lesen

SARS-Cov-2 für grossen Teil der Bevölkerung ungefährlich

Stefan Willich – Gesundheitsökonom und Epidemiologe an der Charité – sagt, dass das Corona-Virus

“für einen großen Teil der Bevölkerung nicht gefährlich”

sei.

  • Das Durchschnittsalter der Opfer in Italien habe bei 80 Jahren gelegen.
  • Etwa 50% der Todesopfer habe drei oder mehr chronische Vorerkrankungen wie Diabetes, Lungen-Funktionsstörungen oder schwere Herzerkrankungen gehabt.

 

Es habe sich

Weiter lesen

Virologe Hendrik Streeck: Endlich Fakten schaffen!

  • Der derzeit viel zitierte Virologe Alexander Kekulé sprach von möglichen “Superhorrorszenarien” in Deutschland.
  • Christian Drosten, Chefvirologe des berühmten Berliner Spitals Charité, warnte davor, dass sich die schrecklichen Szenen aus Italien in der Bundesrepublik wiederholen könnten.
  • Anders Fachkollege Hendrik Streeck, der wie Drosten zurzeit auf allen medialen Kanälen präsent ist. Als in

    Weiter lesen

Währungsreform & digitales Zentralbankgeld der EZB

Es läuft alles auf eine Währungsreform hinaus, schleichend, in Europa im Speziellen in Begleitung einer Einführung digitalen Geldes von der Europäischen Zentralbank als Bargeldersatz.

Eine einheitliche Änderung des Finanzsystems sehen wir zunächst nur insoweit, als in China wie den USA und Europa digitales Zentralbankgeld

Weiter lesen

Repressionen – ein virologischer Imperativ?

Wir werden dazu aufgefordert, uns so zu verhalten, als wäre die

menschliche Gemeinschaft nichts weiter als eine Infektionskette.

Individuen werden nicht mehr als Träger von Menschenwürde, sondern primär als Virenträger angesehen. Die Menschheit wird als Herde betrachtet, für die strikte Abstandsregeln definiert werden

Weiter lesen