Bankkonto in Georgien für Privatkunden

Download PDF

Nicht nur der vorherrschende christliche Glauben ist orthodox wie etwa in Griechenland und Russland. Auch die Einstellung der Banken ist “orthodox”, und man macht nicht bei allem mit.

Beispiel gefällig?

Georgiens Banken beteiliegen sich nicht am automatisierten Informationsaustausch der OECD – AIA / CRS.

 

Wie kommt man im sicheren Bankensystems Georgiens zu einem Bankkonto,

dort, wo die Welt noch in Ordnung ist?

Der Regelfall ist, dass man als Privatperson zur Eröffnung eines Bankkontos nach Georgien einreisen muss.
Wir können mit Hilfe unserer Kollegen und Vertragspartner die Kontoeröffnung ohne Anreise nach Georgien durchführen.

Und dieses private Bankkonto in Georgien ist derzeit mit seinen zahlreichen Vorteilen konkurrenzlos.

Georgien bietet IBAN-Bankkonten an in Euro und anderen Währungen.

Es handelt sich um sog. “Multicurrency-Accounts”. Die Konten werden automatisch neben Euro und US-Dollar mit dem georgischen Lari standardmässig eröffnet.
Gern gesehen wird als Währung das britische Pfund wie auch der Schweizer Franken. Man kann auch noch weitere Währungen hinzufügen, beispielsweise russische Rubel und vieles mehr.

Geht ein Geldbetrag in irgendeiner dieser Währungen ein, bleibt er in dieser Währung auf dem Konto stehen. Der Kunde kann aber selbständig innerhalb des Internetbankings Beträge von einer Währung in die andere verlagern.

Angeboten von uns wird für Privatkunden das

“Solo Account”

bei der “klassischen Bank Georgiens”, der

“Bank of Georgia”.

Es handelt sich hierbei um ein einfach zu bedienendes, leicht verständliches eBanking.

Die Jahresgebühr für dieses “Solo Account” bei der BoG beträgt USD/EUR 185,00

Da unsere Kunden mit den ebenfalls zur Verfügung gestellten Bankkarten im Regelfall Geld abheben ausserhalb Georgiens, bieten wir nur diese Variante an. Denn es besteht bei diesem “Solo Account” der grosse Vorteil, dass

Bargeldabhebungen auch im Ausland kostenlos

sind. Werden bei jeder Abhebung die sonst üblichen 2% Bankgebühr fällig, würde im Laufe eines Jahres ein Geldbetrag anfallen, der die Jahresgebühr von EUR 185,00 deutlich übersteigt.

Vorteile dieser Kontovariante im Überblick

  1. Der Kunde bekommt seinen persönlichen Ansprechpartner bei der Bank, Banking wird wieder persönlich.
  2. Weltweit ist kostenloses Bargeldabheben möglich.
  3. Das Konto ist verbunden mit Visa Platinum bzw Mastercard Gold.
  4. Der Kunde erhält einen Priority Pass, im Ergebnis eine weitere im Ausland nutzbare zweite Debitkarte. Dieser Priority Pass darf nicht verwechselt werden mit dem namensgleichen “Priority Pass”, der im Zusammenhang steht mit der “AmEx Platinum Karte” (siehe nachfolgend).

Gegen ein Deposito von USD/EUR 5.000,00 kann optional das Konto mit einer AmEx Platinum Karte verbunden werden.
Dieses Deposit ist jeweils für ein Jahr fest anzulegen.

Abrechnungen von AmericanExpress erfolgen nach ca. 55 Tagen. Der Betrag für Amex sollte dann auf dem Konto verfügbar sein.

Die AmexKarte wiederum kann verbunden werden mit einem

“Priority Pass”.

  • Mit dem “Priority Pass” können auf den internationalen Flughäfen die dortigen exklusiven Airport Lounges genutzt werden.
  • Die zusätzliche Jahresgebühr für den Priority Pass beträgt USD 35,00.
  • Die Hürde ist damit das Deposit, nicht weitere Kosten.

 

Der Tangenerator für das Internetbanking wie die normalen Kreditkarten werden unserem Kollegen von der BoG im Rahmen der Kontoeröffnung in der luxuriösen “Solo Lounge” der BoG in Tiflis (Tblisi) sofort ausgehändigt.
Wie wir sehen: Das Solo Account ist für die gehobene Bankkundschaft geschaffen worden. Diese werden nicht bedient in den normalen Geschäftststellen der Bank. Man hat eine Lounge mit exklusivem Ambiente geschaffen, um diese Kundschaft bevorzugt zu bedienen. Der ausländische Kunde kommt wahrscheinlich allenfalls selten in den Genuss des Services in der Solo Lounge, etwa in Tiflis.

Aber der Kunde wird auch bevorzugt behandelt, der aus einigen tausend Kilometern Entfernung mit seinem persönlichen Ansprechpartner bei der Bank etwas zu bereden hat.

Der Tangenerator für das eBanking wird zusammen mit den Karten etc. per Kurier übersendet.

Gesamtkosten für die Kontoeröffnung: EUR 1.120,00

WAS BRAUCHEN WIR ZUR UMSETZUNG ?

  1. Hochwertig eingescannte Kopie des Reisepasses. Die Bank of Georgia verlangt in Gegensatz zu den anderen georgischen Banken keine notarielle Ausfertigung des Passes mit Apostille, wenn unsere Kollegen das bearbeiten.
  2. Auf einen unserer Kollegen lautende Vollmacht, diese dann allerdings versehen mit notarieller Beglaubigung und Apostille. Wir übersenden die vorgefertigte Vollmachtserklärung, die unser Kunde nur noch unterzeichnen muss und wie vorbeschrieben zu beglaubigen hat. Das Original muss nach Georgien an unsere Kollegen versendet werden, sinnvollerweise per Kurier.
  3. Mitteilung der E-Mail Adresse, die der Bank angegeben werden soll.
  4. Bekanntgabe einer Telefonnummer.
  5. Mitteilung der Adresse für die Kurierübersendung.

Und was ist mit den anderen üblichen Erfordernissen wie

  • Bankreferenz,
  • Referenzschreiben ausgewählter Geschäftspartner,
  • Wohnsitznachweis
  • und so weiter und so fort?

 

Danach wird in Georgien nicht gefragt.

Das Bank Konto in Georgien:

Premium-Banking-Service auf der Grundlage wechselseitigen Vertrauens und ohne den automatisierten Informationsaustausch der OECD – AIA / CRS .

ZUM KONTAKTFORMULAR

Schreiben Sie einen Kommentar