Bankgeheimnis? – Wo?

3_affen.jpg
Download PDF

Für unsere Kunden haben wir auch noch ganz konkret umsetzbare Lösungen, die wir an dieser Stelle nicht breit treten.

Wissen ist Macht, Macht ist wertvoll, und unser Know-How verschenken wir nicht.

Aber seien Sie sicher:

  • Wir können Ihr Vermögen so absichern, daß keiner etwas erfährt, der nichts erfahren soll.
  • Wir können das so gestalten, daß trotzdem nur eine einzige Person Kontrolle über die Vermögenswerte hat – unser Kunde allein.
  • Das alles geschieht mittels einer juristischen Person aus einem Land, das noch nie im Verdacht stand, eine Steueroase zu sein. Trotzdem sieht das Finanzamt dieses Landes nichts. Und das ist legal.
  • Sie wollen hochmoderne Bankdienstleistungen in einer Jurisdiktion, in der es bis auf Weiteres kein Doppelbesteuerungsabkommen geben wird und keinen automatischen Informationsaustausch?
  • Sie wollen eine Debitkarte – Visa oder Mastercard –  auf den Namen einer anonymisierenden Gesellschaft, die an jedem Geldautomaten funktioniert? Die innerhalb von 48 Stunden neu aufgeladen werden kann?
  • Sie wollen die hochmodern ausgestattete Bank als Basis eines E-Merchant Account nutzen für Ihren E-Shop?
  • Wir können im Zweifel noch mehr.

Wir – die Internetkanzeli – existieren nunmehr seit 2001. Wir feiern in wenigen Monaten 10-jähriges Jubiläum. Wir waren nie ein One-Click-Geld-Weg Unternehmen. Billig sein kann jeder, der in Wirklichkeit keine Gegenleistung bringt.

Aber die ganzen Online-Offshore-Company-Verramscher ohne juristische Ausbildung und fehlendem Verständnis für Einzelfallkonstruktionen sind nun tot in Zeiten der OECD-beherrschten einstigen Steueroasen. Wer in Wanne-Eickel hinter seinem Windoof-PC hockt und so tut, als säße er höchstpersönlich in Singapur, Dubai oder Panamá, dem fehlen natürlich in Wirklichkeit die Kontakte des täglichen Lebens in diesen Ländern, die wir unseren Kunden bieten können. Das Wanne-Eickel-Genie kann nichts anbieten, wenn die Banken ausfallen und zu Informationslieferanten für Hinz und Kunz verkommen sind. Kein Wunder: Wanne-Eickel gibt es in Wirklichkeit auch nicht mehr.

Die Spreu trennt sich vom Weizen

Dank Ben Bernanke und Quantitive Easing sind die Weizenpreise gestiegen. Wir wollen „unseren Weizen“ bezahlt bekommen. Wir denken, wir sind gleichwohl kostengünstig.

Beispiel:

  1. Komplett ausgestattete Kapitalgesellschaft der Marshall Islands mit Apostille;
  2. Kunde als Direktor aus öffentlichem Register nicht ersichtlich;
  3. Aktionäre nicht im öffentlichen Register registriert;
  4. Staatsangehörigkeit und Paßkopie allein der Internetkanzlei bekannt;
  5. Intelligentes Internetbanking-Konto der Gesellschaft in Jurisdiktion ohne DBA;
  6. Karte (Visa oder Mastercard) auf den Namen nur der Gesellschaft oder Gehalts-Debit-Karte, aufladbar durch den Kunden selbst als einzigem Berechtigten am Konto binnen 48 Stunden;
  7. Preis: USD 3.330,00 (Dollar, nicht Euro).

Das ist nur ein Beispiel.

Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen in der Zeit des großen internationalen Umbruches.

 

false KONTAKTFORMULAR NUTZEN

 

 weizen.jpg

 

Schreiben Sie einen Kommentar